3 goldene Marketing Tipps für deinen Heilpraxis-Erfolg

3 beste marketing tipps so einfach wie espresso machen

Regelmäßig mehr Patienten, mehr Kontrolle und weniger Sorgen.

Ich habe 3 goldene Marketing Tipps für dich: Du kannst sie sofort und einfach umsetzen und sie zeigen garantiert Wirkung! Damit deine Heilpraxis nachhaltig erfolgreich ist.

Alle guten Dinge sind 3

Denn, Spaß und Erfolg gehören für mich ganz eng zusammen.

Im heutigen Coaching mit meiner Kundin wurde mir klar, dass es drei sehr wirksame Dinge gibt, die du wirklich jeden Tag für dich tun kannst (und solltest), um dir

  1. Klarheit zu geben, wie (über welche Wege) die Klienten bzw. Patienten zu dir finden,
  2. Klarheit und Feedback über dein Angebot zu verschaffen zur Vertrauensgewinnung,
  3. Kontrolle über den eigenen Kundenstrom geben und diesen positiv beeinflussen sowie wirksame Schritte für Vertrauensbildung zu tun.

Und das quasi alles sehr effektiv in einem Zug.

Für alle, die besonders wenig Zeit haben. 😉

Außerdem sind nicht aufdringlich und sie verbessern dein Wissen über dein Marketing und deine Kunden. Zeigen dir, woher die Menschen kommen, wie es ihnen geht und was sie von dir halten. Du hast sie jederzeit zur Hand und kannst sie immer nutzen, wie es gerade passt.

Und das beste: sie zeigen sofort Wirkung. 😀

Neugierig?

Gut, dann los.

Goldener Marketing Tipp Nr. 1 –

Warum Patienten zu dir kommen

👉 Frag beim allerersten Kontakt mit einem neuen Patienten oder Klienten, wie die Person zu dir gefunden hat.

Warum ist das wichtig?

Zum einen zeugt es von Interesse und das gefällt: denn, dir ist nicht egal, wie Menschen zu dir finden. Schließlich willst du wissen, ob deine Webseite, dein Google My Business Eintrag und dein Empfehlungsmarketing funktioniert (oder nicht).

Wenn du dich verbessern willst, und deshalb bist du ja hier 😎, dann ist es deine Pflicht zu fragen, woher die Menschen kommen und wie sie auf dich aufmerksam geworden sind.

Du schreibst dir das Ergebnis natürlich auf, am besten in eine separate Excel Liste, die sich später schnell auswerten lässt. Wenn du nicht weißt, wie du das machen sollst, schreib’s einfach in den Kommentar.

Die erstellten Informationen helfen dir zu sehen, ob deine aktuellen Marketingtätigkeiten Früchte tragen. Das hilft dir zu wissen, was gut läuft (mehr davon machen) und nicht so läuft, wie du erwartest hast (Strategie ändern).

Yeah! 👍

Goldener Marketing Tipp Nr. 2 –

Patienten werden zu Fans und dann zu Empfehlungspatienten

👉 Hast du mit einer Patient*in bzw. Klient*in ein herausragendes Ergebnis erzielt, er oder sie ist rundum zufrieden, dann bitte die Person freundlich um eine Rezension bzw. Bewertung per E-Mail.

Die Bewertung darf gern anonymisiert sein (wünschenswert wäre Vorname + Nachname-Initial mit Ortsangabe, also z. B. “Heike M., Wuppertal”).

Die Bewertung sollte sinnvollerweise nähere Informationen über die Therapie/Behandlung enthalten, welche Transformation (vorher/nachher) die Person durchlebt hat und wie sie sich jetzt fühlt.

Aber auch, was sie konkret an deiner Arbeit/Person schätzt.

Was machst du damit?

Diese Rezension solltest du auf deiner Webseite auf einer entsprechenden Seite z. B. “Kundenstimmen” einfügen. Sollte es deine erste Rezension sein, dann sammle erst einmal, bis du mindestens 5 Bewertungen zusammen hast und stelle sie erst dann auf deiner Webseite online.

Du kannst Rezensionen natürlich auch wunderbar und jederzeit für deine Social Media Kanäle wie Facebook oder Xing etc verwenden.

Such dir dazu ein passendes Bild (z. B. über Canva, oder kostenfreie Stockbilder wie Pixabay etc., vielleicht hast du sogar eines von einer glücklichen Kundin, dann ist die Wirkung umso größer). Du möchtest eine Aussage transportieren, und je mehr Emotionen bewegt werden, desto größer die Wirkung.

Das Bild sollte das also effektiv unterstreichen.

Du kennst das bestimmt von dir; ein Text mit Gesicht hat immer doppelte Wirkung. 😀

Warum willst Du diese Bewertungen posten?

Weil Du im Internet mit deiner Webseite auch mit allen Auftritten bei Instagram, Facebook, Xing und LinkedIn etc. Vertrauen aufbauen willst.

Du bist schließlich stolz auf die Transformation, die du bewirkst und die Welt soll das wissen.

Tue gutes und rede drüber!

Georg-Volkmar Graf Zedtwitz-Arnim

Du kennst das Zitat, oder?

Ziemlich stark, und sooo effektiv. Und überhaupt nicht verwerflich.

Wobei hier wirklich wichtig ist, dass du die Transformation und sofern vorhanden, deine Mission in den Vordergrund stellst und nicht so sehr wie toll du bist! 😉

Es ist und bleibt das einfachste und dazu effektivste Marketing Tool. Positive Veränderungen und Gutes erreichen, wirken garantiert und sprechen sich rum!

Probier es aus.

Kommen wir zum letzten meiner 3 goldene Marketing Tipps.

Goldener Marketing Tipp Nr. 3 –

Bleib am Ball und mach dich unwiderstehlich

👉 Nutze deine (digitale) Patienten- bzw. Klientenliste, um mit deinen Kunden in Kontakt zu bleiben. Und immer wieder in Kontakt zu kommen. Je nach gusto!

Das hier ist vielleicht der wichtigste meiner 3 goldenen Marketing Tipps. Weil er direkten Einfluss auf deine Heilpraxis hat. Weil du direkt am Menschen arbeitest.

Kraftvoll, einfach und effektiv. Vor allem zur Corona-Pandemie echt Gold wert.

Interessant finde ich, dass er echt ein Geheimtipp zu sein scheint. Obwohl er so naheliegend ist.

Warum ist das gut und wichtig?

Es ist um vieles kostengünstiger, weniger aufwändig, und deshalb einfacher und effektiver bereits vorhandene Kunden zu halten, als neue zu akquirieren. Und du hast bestimmt Lieblingspatienten, die du gern wiedersehen möchtest.

Außerdem kann regelmäßige Kundenpflege zu einem Teil deines Angebots und USP (Unique Selling Proposition, am besten übersetzt mit “Alleinstellungmerkmal”) werden.

Frag dich einfach selbst: hat dich jemals mal ein Arzt oder Heilpraktiker angerufen und gefragt, wie es dir geht?

Nein?

Mich auch nicht.

Aber warum?

Ich müsste zurzeit z. B. mal wieder zur Osteopathie. Mein Nacken klemmt. Ich komm so klar, aber eigentlich wären heilende Hände jetzt genau das, was ich jetzt brauche.

Meine Osteopathin Anke hat ihre Praxis aber im anderen Teil Berlins und ich habe keine Lust den Weg auf mich zu nehmen. Wenn mich Anke aber nun anrufen würde, weil ich z. B. im Februar zum letzten Mal bei ihr war, und fragen würde, wie es mir geht, wäre ich super happy und würde die Anfrage dankend annehmen.

Wir werden doch gern umsorgt und brauchen manchmal einen kleinen Anstoß, oder?

Deshalb: ich würde mir das sehr wünschen, angerufen zu werden. Es würde mein Leben schöner machen zu wissen, dass es einen Heilpraktiker interessiert wie es mir geht. Außerdem warum sollte ich wechseln?

Ich vertraue Anke und das zählt mehr als einen Weg u verkürzen. Denn ich nehme sehr gern mehr Leistungen in Anspruch, wenn ich kann und zufrieden bin.

Geht dir das auch so?

Warum machen es dann also viele Heilpraktiker und Therapeuten nicht?

Scheinbar kostet es Überwindung. Eine Kundin sagte neulich, das fühlte sich so an wie Bittstellen. Wie Kunden nerven.

Aber warum?

Es geht doch um Beziehungspflege. Wir fragen doch gern nach dem Befinden. Wie wir einen Freund oder eine Freundin fragen.

Aber es ist ungewöhnlich.

Daher wird es höchste Zeit, das zu ändern und zur Normalität werden zu lassen!

Denn was soll passieren?

Entweder ich werde gelobt für die tolle Arbeit (und ich frage nach einer Rezension) oder die Patient*in/Klient*in ist noch nicht zufrieden und kommt wieder.

Beides bringt dir ein positives Ergebnis.

Mein Tipp: probiere es einfach aus.

Schaue deine Kundenliste durch und suche nach deinen 3-5 Lieblingspatienten, bei denen du merkst, dass sich ein Nachfrage-Gefühl einstellt.

Schreibe eine E-Mail, WhatsApp oder nimm einfach den Hörer in die Hand und frage nach dem Befinden.

Meine Kundin, der ich den Tipp gab, probierte es tatsächlich aus: Alle 5 Patienten waren begeistert und kamen alle wieder!

Sie konnte direkt für die nächsten 7 Tage Termine machen und war happy! 😀

Immer mutig nach vorne!

Manchmal ist vielleicht die Angst dabei, dass jemand nicht zufrieden sein könnte und wir kritisiert weden. Aber ohne Kritik geht es nicht, denn du willst dazu lernen, dich verbessern bzw. wissen, dass deine Therapie funktioniert hat.

Denn schließlich arbeitest du an der Heilung der Menschen, und darum geht es.

Einfach anrufen oder E-Mail schreiben und fragen.

Dabei kommt ein Gespräch zustande, Du weißt bei dem Gespräch natürlich genau, welche Untersuchungen stattgefunden haben und kannst je nach Offenheit deines Patienten*in einen Tipp geben oder eine Anschlussbehandlung empfehlen, um die gewünschte Veränderung zu vertiefen bzw. dich einem neuen Problem annehmen.

Das ist echtes Interesse an dem Menschen zur Freude von Euch beiden. 😊

Du beherzigst alle 3 goldene Marketing Tipps bereits? Herzlichen Glückwunsch!

Was ist dein Lieblingstipp? Schreib es einfach in den Kommentar. 👍

Drei goldene Marketing Tipps für deinen Heilpraxis-Erfolg – damit bist du immer vorne dabei.

Egal, welche Krise kommt oder was gerade los ist.

Mir liegen dein Heilpraxis Erfolg und deine Zufriedenheit am Herzen.

3 goldene Marketing Tipps – einmal zur Routine gemacht, bist du deinem Praxiserfolg Riesenschritte näher gekommen, hast weniger Sorgen und mehr Kontrolle.

Versprochen!


Bist du nicht glücklich mit deiner Webseite, deiner Positionierung oder wirst du nicht im Netz gefunden?

Dann schreib mir gern oder buche am besten einen kostenfreien 30-Minuten Beratungstermin!

Summary
Marketing Tipps für deine erfolgreich Heilpraxis
Service Type
Marketing Tipps für deine erfolgreich Heilpraxis
Provider Name
Britta Wein,
Arnouxstraße 5,Berlin,13127,
Area
Webseite

2 Gedanken zu „3 goldene Marketing Tipps für deinen Heilpraxis-Erfolg

  1. Dr. med. Claudia Wendt Antworten

    Liebe Britta,
    dein Artikel bringt es wunderbar auf den Punkt, worauf es im Praxismarketing ankommt. Diese Elemente brauchen alle etwas Geduld bis sie Früchte tragen, aber es lohnt sich. Wir haben an diesen drei Aspekten ja über die Jahre auch immer wieder sehr intensiv gearbeitet und jetzt bin ich in der wunderbaren Situation, dass die Patienten (und vor allem solche, die auch zu mir passen) zu mir finden und ich muss dafür gefühlt nicht mehr viel machen. Und trotzdem bleibt es spannend, wie es wohl weiter gehen wird.
    Vielen Dank dafür.
    Claudia

    • Britta Wein Autor des BeitragsAntworten

      Liebe Claudia, vielen Dank für Dein wertschätzendes Feedback. Und wie Du mir heute wieder sagtest, es braucht manchmal einfach 10 Nachfragen bei Bestandspatienten … und die Freude ist beiderseits. 🙂 Wie im Leben halt, Nachfragen hilft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.